Gentoo

Gentoo ist ein Linux Betriebssystem, dass sich hauptsächlich an fortgeschrittene Linux Nutzer richtet. Von anderen Betriebssystemen unterscheidet sich Gentoo durch seine große Flexibilität, das System lässt sich komplett individuell einrichten. Im Gegensatz zu anderen Distributionen enthält Gentoo keine vorkompilierten Programmpakete, sondern einen Quelltext der durch die interne Paketverwaltung in Gentoo kompiliert wird. Die Distribution unterscheidet in verschiedene Kompilierstufen. „Stage 1“ ist die grundlegende Basisversion, ein minimales Betriebssystem, welches an die eigenen Bedürfnisse und Hardware angepasst ist. In „Stage 2“ werden das individuelle Basissystem und einige Grundelemente installiert. Das komplette Betriebssystem wird mit „Stage 3“ installiert. Diese Version wird von den Programmierern empfohlen, erfahrene Nutzer können aber auch „Stage 1“ und „Stage 2“ installieren.

Die Installation der Distributionen bietet zwei Möglichkeiten. Wie bei anderen Betriebssystemen gibt es die Möglichkeit durch eine Installations-CD die Distribution zu installieren. Ein weiteres und aktuelleres Verfahren ist die Möglichkeit aus jedem vorhandenem Live-System (z.B. eine Knoppix Installation) heraus eine Gentoo Distribution zu installieren. Dazu werden die zum kompilieren benötigten Pakete über das Internet geladen. Der Gentoo-Linux-Installer ermöglicht die Wahl zwischen einer grafischen oder textbasierten Installationsoberfläche.

Großer Vorteil der quellbasierten Distribution ist ihre hohe Aktualität. Gentoo wird nicht wie andere Betriebssysteme stufenweise durch neuere Versionen aktualisiert, sondern kontinuierliche Aktualisierungen des Systems ermöglichen ein flexibles Updaten und ermöglicht eine hohe Aktualität des Betriebssystems. Hierdurch wird bei einem Fehler nicht das ganze System, sondern nur einzelne Programmpakete instabil. Die vorhandenen Fehler werden in der Regel sehr schnell behoben, gegebenenfalls muss jedoch auf eine ältere Version zurückgegriffen werden.

Eine Historie von Gentoo auf zu zeigen ist nicht einfach, da Gentoo keine Versionen im eigentlichen Sinne kennt. Im Jahre 2002 erstmals veröffentlicht, seitdem folgten 14 sogenannte „Snapshots“. Auf Basis der Snapshots werden Stage-Archive und Live-CDs erstellt.

Linux als Server Distribution hatte im Jahr 2004 einen Marktanteil von ca. 10%. Seitdem wächst der Marktanteil jährlich um ca. 50%. Genaue Angaben über die Verbreitung von Gentoo lassen sich schwer abschätzen, da die Gentoo Distribution weit verbreitet ist. Viele Universitäts- und BitTorrent-Server bieten eine Downloadmöglichkeit. Aufgrund seiner hohen Flexibilität wird es oft von erfahrenen Anwendern eingesetzt.